SIcher Dir jetzt Dein STRANGER T-Shirt!

0

Dein Warenkorb ist leer

von Lukas Charwat April 18, 2019

Kennt ihr das - man startet gelassen in den Tag, macht sich entspannt auf den Weg zur Arbeit, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, was noch auf einen zukommt?

Genau so begann der Tag vor dem Spiel der Runde 25 zwischen dem SK Rapid Wien & SV Mattersburg.

Als ich das Allianz-Stadion erreichte, trat ich meinen Dienst als Fotograf für den Verein an. Ich schnappte mein Equipment und schlenderte durch den VIP Club, in Richtung des Ganges, welcher den Weg zum Spielfeld vorgab. Umgeben von den feinsten Gerüchen des hausinternen Caterings (foodaffairs), das die Gäste bereits mit Genuss verzehrten, bahnte ich mir den Weg durch die Mengen. Das liebevolle, aber dennoch hochrangierte Ambiente erfüllt die Räumlichkeiten mit einem wohlig angenehmen Flair, welches unterschiedlichstes Publikum genoss. Besonders oft trifft man hier auf Geschäftsleute, die ihre Business-Meetings mit dem Unterhaltungsfaktor des Nationalsports kombinieren.

Am Spielfeldrand angekommen, platzierte ich meine Kamera auf den dafür vorgesehenen Posten, während ich mich auf das bevorstehende Fußballmatch einstimmte und die letzten Vorbereitungen traf. Aber jetzt...es musste so kommen. Einer der Securities stieß versehentlich die Kamera zu Boden. Die Folge? Ein Sprung im sündhaft teuren Objektiv, sowie gebrochene Teile am Fotoapparat selbst. "GUSFRABA. In der Ruhe liegt die Kraft!“, redete ich mir ein. Nach dem Schuldeingeständnis und sichtlich ebenfalls schockierten Securities, begutachtete ich mein Equipment, welches glücklicherweise noch funktionsfähig war, und begann etwas verspätet mit dem knipsen.

GUSFRABA. In der Ruhe liegt die Kraft!

Nach Anpfiff des Duells SK Rapid Wien gegen SV Mattersburg, begann eine spannende Partie gegen den unmittelbaren Tabellenkonkurrenten.

Deutlich zu sehen: die Grün-Weißen hatten das Spiel im Griff. Doch für eine Führung reichte es in der ersten Halbzeit noch nicht. Dies sollte sich aber nach der Pause schlagartig ändern. In der 53. Minute brachte Christoph Knasmüllner, mit Hilfe von Boli Bolingoli und Thomas Murg, das 1:0 für die Wiener Mannschaft. Nur kurze Zeit später bauten sie den Vorsprung aus. Thomas Murg versenkte den Ball in der 60. Minute, das zweite Tor war gesichert. Für einen weiteren Ausbau der Führung reichte es dieses Mal nicht. Nur in der Schlussminute gelang es dem Gegner einen Anschlusstreffer zu erzielen. Damit endete das Spiel mit einem Heimsieg von 2:1 und die Mannschaft des SK Rapid konnte sich den 1. Platz in der Qualifikationsgruppe sichern.

So endete der Tag doch noch glücklich. Die besten Bilder zeige ich Dir hier.


Schreibe mir ein Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Weiterlesen

8. Rapidlauf 2019
8. Rapidlauf 2019

von Lukas Charwat Mai 20, 2019

Es war der 10.Mai 2019, als ich mich auf den Weg zum Ernst-Happel-Stadion im Wiener Prater machte. Wieso ich dorthin fuhr? Grund war der, bereits zum achten Mal stattfindende, Rapidlauf.
Weiterlesen
Never Let You Go
Never Let You Go

von Lukas Charwat April 18, 2019

Die neue Single von Dennis Jale ist seit April 2019 erhältlich. Das Artwork stammt aus Chaluks Feder. Hier stellen wir es Dir vor.
Weiterlesen
Blaugrana und Chaluk
Blaugrana und Chaluk

von Lukas Charwat April 18, 2019

Seit 2013 verbindet man den Namen Chaluk mit dem FC Barcelona. Was hat es damit auf sich und was steckt dahinter?
Weiterlesen

WERDE TEIL DES LOGBUCHS